Neue Maßstäbe

Am 25.08.2023 erscheint das 4. Studioalbum No Joy, der aus Los Angeles stammenden Punkband Spanish Love Songs, via Pure Noise Records. Mit bereits 4 veröffentlichten Singles und 2 Musikvideos gibt uns die Band einen Vorgeschmack darauf, was wir vom Nachfolger des hochgelobten Brave Faces Everyone erhoffen können. Uns erwartet ein frischer, flächiger, Sound. Tiefe Bässe und atmosphärische Synthesizer begleiten uns zusammen mit markanten Gitarrenriffs und der unverwechselbaren Stimme von Sänger Dylan Slocum bei einer Fahrt durch die Nacht, versunken in Gedanken, um dem Schmerz des einfachen Seins und der Selbstzweifel zu entkommen. Hierzu lädt uns bereits der erste Song des Albums, „Lifers“ ein.

Mit No Joy wollen die 5 Kalifornier neue, eigene Maßstäbe setzen und sich selbst als Band weiterentwickeln. So sagte Slocum zur erstveröffentlichten Single „Haunted“:

Haunted is a reintroduction of sorts for us. It lays out exactly the band we are at the moment, and after 9 months of writing and recording we knew it had to be the first to come out.

Traffic Lights

Wie auch in den vorherigen Veröffentlichungen der Band handeln die Texte oft um Selbstzweifel, die man in einer immer mehr fordernden Gesellschaft aufbaut. Gleichzeitig soll No Joy Hoffnung vermitteln und in den dunklen Tagen unseres Daseins Licht bringen – so wie Scheinwerfer und Straßenlaternen, die uns in der Dunkelheit auf der richtigen Spur halten. Sänger Dylan Slocum äußerte sich in einem Interview dazu:

It’s an album about finding happiness in what you have and your current moment. It might be your best moment, or it might not, but you have to find joy in it. This is the closest we’ve ever gotten to figuring out how to translate what I hear in my head with more clarity.

Fazit

No Joy ist ein perfektes Beispiel dafür, wie sich eine Band innerhalb 9 Jahren weiterentwickelt und einen neuen Sound findet, ohne dabei ihre Wurzeln zu verlieren. Sänger und Gitarrist Dylan Slocum, Keyboarderin Meredith Van Woert, Gitarrist Kyle McAulay, Bassist Trevor Dietrich und Schlagzeuger Ruben Duarte präsentieren uns ein atmosphärisches Meisterwerk, welches vielen Menschen Kraft schenken kann in einer immer schneller werdenden Welt oder während einer nächtlichen Autofahrt.

Tracklist

  1. Lifers
  2. Pendulum
  3. Haunted
  4. Clean-Up Crew
  5. Middle of Nine
  6. Marvel
  7. I’m Gonna Miss Everything
  8. Rapture Chaser
  9. Mutable
  10. Here You Are
  11. Exit Bags
  12. Re-Ermerging Signs of the Apocalypse

Tour

Ab nächster Woche kommen Spanish Love Songs als Support von Hot Mulligan auf Europa Tournee.

Aug 31 – Kingston, UK – Pryzm
Sept 1 – Leeds, UK – Stylus
Sept 2 – Manchester, UK – Academy 2
Sept 3 – Glasgow, UK – SWG3
Sept 5 – Nottingham, UK – Rescue Rooms
Sept 6 – Bristol, UK – SWX
Sept 7 – London, UK – 02 Forum Kentish Town
Sept 8 – Birmingham, UK – O2 Academy 2
Sept 10 – Eindhoven, NL – Effenaar
Sept 11 – Köln, DE – Club Volta
Sept 12 – Hamburg, DE – Logo
Sept 13 – Berlin, DE – So36
Sept 15 – Münster, DE – Skaters Palace
Sept 16 – München, DE – Strom
Sept 17 – Wiesbaden, DE – Schlachthof
Sept 18 – Antwerp, BE – Trix

Foto-Credits: Hannah Hall

Marc

Marc

No Joy

9.3

Sound

9.5/10

Konzept

8.5/10

Hörspaß

9.0/10

Atmosphäre

10.0/10