Am 15. Juni fand das Campus Festival in Bielefeld statt! Auf insgesamt fünf Bühnen standen verschiedene Acts auf dem Plan und sorgten bei bestem Wetter für gute Unterhaltung. Los ging es bereits ab 15:30 wo Bounty & Cocoa auf der Stereo Bühne, Hear me Out auf der Hertz 87.9 Bühne sowie Aylin Celik auf der Slam Bühne das diesjährige Festival einläuteten. Auf der Hauptbühne wurde das ganze dann um 16 Uhr mit Roy Bianco & den Abbrunzati Boys weitergeführt. Die Italo-Schlager Band aus München sorgte bei den Besuchern vor der Hauptbühne für Stimmung und animierte zum mitsingen. Weiter ging es mit der Indie-Pop-Band Jeremias aus Hannover. Die 2018 gegründete Band sorgte mit Songs wie „Grüne Augen lügen nicht“, „Paris“ sowie „Liebe zu dritt“ für Unterhaltung.

Nach dem Dilla die Stereo Bühne mit ihrem Song „Photosynthese“ mit ausreichend Ohrwurmpotenzial versorgt hat, durfte auf der Hauptbühne mit Kaffkiez die zweite Band aus dem Münchener Raum auftreten und sorgte für Moshpits in der Menge.

Ennio sorgte auf der Stereo Bühne für gute Musik und kurz danach hieß es dann Heimspiel auf der Hauptbühne. Der gebürtige Bielefelder Montez betrat um 20:15 die Bühne und begrüßte das Campus Festival. Einen Tag vor seinem Albumrelease „Liebe in Gefahr“ hatte er nochmal die Möglichkeit in seiner Heimatstadt einen kleinen Vorgeschmack auf das Album zu geben. Neben kurzen Worten zum Abstieg von Arminia Bielefeld, hochgehaltene Fabian Klos Trikots und Armina Bielefeld rufen ging es um das neue Album.
Der neue Song „Fieber“ der mit SDP veröffentlicht wurde musste der Bielefelder alleine auf der Bühne performen. Bei „Am Boden bleiben“ sowie dem neuen Track „7 Leben“ bekam er Unterstützung von dem Bielefelder Rapper Casper. Zwei Bielefelder in Bielefeld auf der Bühne sorgte für ausreichend Stimmung und weitere Moshpits.

Mit kurzer Verspätung aufgrund einer kleinen Überziehung von Montez durfte Disarstar dann auf der Stereo Bühne ran. Den Abschluss machte Giant Rooks auf der Mainstage und schloss damit bei gutem Wetter das Campusfestival in Bielefeld perfekt ab.

Fotocredit: Hauke Arends

Hauke

Hauke

Ich verbringe meine Zeit am liebsten auf Konzerten. Da gerne im Moshpit, aber am liebsten im Fotograben um die besten Momente und Augenblicke einzufangen und festzuhalten!