Fast ruhig beginnt das düstere Intro der neuen Caskets-Single „More Than Misery“, bevor es im Refrain zu einer stadiontauglichen Hymne umbricht, während Frontmann Matthew Flood darüber singt, wie negative Einflüsse das Leben beeinflussen. Doch auch ein wenig Optimismus schwingt in der neuen Single mit: „Es gibt Licht am Ende des Tunnels“, sagt Flood in einem Statement. „Man muss sich die Situation nur eingestehen und ein Fundament an Unterstützung um sich herum aufbauen, um sich dem zu stellen, was einen zurückhält. Wenn du nur einen Schritt ins Ungewisse machst, wirst du sehen, dass dein Leben mehr ist als nur Elend.“ Unterstützung erhalten sie für den Song ebenfalls von The Word Alive-Frontmann Telle Smith.

Mit Singlerelease kündigt die Band außerdem ihr zweites Album „Reflections“ für den 11. August via Sharptone an. Zuvor waren bereits die Singles „By The Light“ und „Guiding Light” erschienen. „Reflections” wird das zweite Album der britischen Post-Hardcore-Band sein, das sie unter ihrem neuen Namen veröffentlichen: durch einen Rechtsstreit war die Band gezwungen ihren Namen von Captives zu Caskets zu ändern, 2021 hatten sie bereits das Album „Lost Souls“ unter dem neuen Namen veröffentlicht.

„Reflections” kann vorbestellt werden. In wenigen Tagen beginnt die Co-Headline-Europatour der Band gemeinsam mit We Came As Romans und See You Space Cowboy. Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tracklist: Caskets – “Reflections”

1. Believe
2. More Than Misery
3. In The Silence
4. Too Late
5. By The Sound
6. Six Feet Down
7. Silhouettes
8. Guiding Light
9. Hate Me
10. Better Way Out

Live: Caskets

15.05. Berlin – Hole 44
17.05. München – Strom
19.05. Wien – Simm City
21.05. Zürich – Klub Komplex
23.05. Hamburg – Logo
24.05. Köln – Luxor

Foto: Caskets/ Kinda

Nicola

Nicola

Die Indie-Ansprechpartnerin eures Vertrauens, häufiger auf Konzerten als in der Uni zu finden, besteht zu 90% aus Tee, meistens mit Kopfhörern in den Ohren, professionelle 1. Reihe Sprinterin.