Es ist Freitag der 21.04.2023 und im Nachtleben in Frankfurt am Main wird es langsam voll.
Eine fast ausverkaufte Show von Our Mirage auf ihrer Eclipse Tour 2023. Begleitet werden die Jungs von The Hirscheffekt
und Never Back Down, bei denen wir heute zu Gast sein dürfen.
Für all die, die auf eine Mischung aus Beatdown- Hardcore- und Metalcore-Elementen stehen ist diese Tour ein absolutes Muss.
Aber diese Show bietet weit aus mehr, als nur gute Musik. Sie ist gespickt mit Crowdsurfing, springen, schreien und viel Schweiß.
Aber nehmen wir nicht zu viel vorweg.

Den Auftakt machen Never Back Down

Das Nachtleben hat Charakter. Es ist ein kleiner Konzertsaal, mit niedrigen Decken und so langsam drängen sich die Gäste um
die Bühne herum. Alle warten auf den Opener des Abends. Die Gespräche sind ausgelassen, Gelächter hängt in der
Luft, doch als das Licht ausgeht, entsteht eine gespannte Stille.
Daryl, Daniel, Marvin, Andi, und Philipp stürmen die Bühne und sie bringen Feuer mit. Nicht im wahrsten Sinne, aber sie
sprühen vor Energie und sind bereit die Bude mit ihrem Sound abzufackeln.
Auch neun Jahre nach der Gründung haben sie ihren Hunger nicht verloren. Man spürt sofort, dass sie es lieben gute
Musik zu machen und den Menschen so richtig einzuheizen.

Damit haben sie auch überhaupt kein Problem, innerhalb weniger Songs brennt die Luft im Raum und es wird richtig heiß.
Bei Best Of Me haben sie noch etwas ganz Besonderes im Petto. Sie haben ihren Special Guest ifa mitgebracht, mit der sie
gemeinsam den Song performen. Wenn man in die Menge schaut kann man deutlich sehen, dass alle Spaß haben.
Kein Wunder! Sie haben eine Setlist mitgebracht, die eine gute Mischung aus vergangenen Jahren ist. Sie zeigt ein gutes Portrait
der Band, was sie drauf haben und wo sie noch hinkommen könnten.
Der letzte Song wird gespielt und man fragt sich: Ist es schon vorbei? Die Zeit vergeht wie im Fluge, noch ein kurzes Gruppenfoto
mit der Crowd und Never Back Down verlassen die Bühne für den nächsten Act.

Part II des Abends machen The Hirsch Effekt

Die Luft wird dicker im Nachtleben. Aber müde ist die Crowd noch lange nicht.
Eine kurze Umbaupause gibt einigen die Möglichkeit die Luft aus der Bierflasche zu lassen, oder sich am Merch Stand noch mit
den Jungs von Never Back Down zu unterhalten.
Doch dann wird es düster.
The Hirsch Effekt kommen auf die Bühne und sorgen mit wenig Lichttechnik für eine ganz eigene Atmosphäre. Bekannt sind die drei durch ihren speziellen Musikstil und der Kunst mit Worten zu spielen.
Die Texte, gerade aus ihrem aktuellen Album Kollaps, sind gesellschaftskritisch und gleichzeitig beladen mit viel Wortwitz.

Während ihres Auftritts scheinen die Hannoveraner sehr konzentriert auf ihre Musik zu sein, was sich in ihrer Performance widerspiegelt. Legen andere Bands Wert auf Interaktion mit dem Publikum, scheinen sie sich voll und ganz ihrem Spiel hinzugeben.
Ohne große Ansagen lassen sie ihre Musik für sich sprechen und erzeugen mit dem minimalen Lichtsetting eine düstere Stimmung.

Gelungener Auftritt von Our Mirage

Wer sich am heutigen Abend für ein wärmeres Outfit entschieden hat, wird es spätestens jetzt bereuen.
Die Hütte ist so gut wie voll und die Spannung steigt, während des Umbaus für den nächsten und damit letzten Act diesen Abends. Our Mirage betreten die Bühne und werden von den Hessen sehr herzlich begrüßt. Hier wird allerdings nicht lange gefackelt, sondern direkt mit dem ersten Song gestartet. Der Funke springt augenblicklich über und die Meute feiert den Mainact des Abends. Nach kurzer Zeit richtet Timo ein paar warme und herzliche Worte an die Fans und bedankt sich für alle, die gekommen sind.

Our Mirage liefert bei ihrem Auftritt eine beeindruckende Performance ab, die das Publikum begeistert. Sie zeigen sich dankbar für die Liebe, die sie von ihren Fans erhalten und geben diese sofort zurück, indem sie die Menge zum Mitsingen, Hüpfen und Moshen animieren. Gemeinsam treiben sie die Stimmung immer weiter in die Höhe. Man sagt ja immer so schön: Es ist kein Konzert, wenn man am Ende nicht schweißgebadet herausgeht –  und dieser Schweiß tropft mittlerweile von der Decke. Besonders sticht die Leidenschaft der Band heraus, die sich in ihrer Performance spiegelt und die Fans in ihren Bann zieht. Es geht sogar so weit, dass Timo während eines Songs in die Menge springt und sich von der Crowd tragen lässt. Der Auftritt bildet einen gelungenen Abschluss für den Abend.

Hier für euch die weiteren Daten für die Eclipse Tour 2023:

Do. 27.04.2023, Dresden 
Fr. 28.04.2023, Hamburg
Sa. 29.04.2023, Osnabrück
So. 30.04.2023, Buchum
Do.11.05.2023, München
Fr. 12.05.2023, Berlin
Sa. 13.05.2023, Köln 

Foto Credits: held_art_photography

Ina

Ina

Hi, ich bin Ina, 88er Baujahr und mein Herz schlägt für die Musik.
In der moshed-Family zu sein, bedeutet für mich alles. Denn da kann ich zwei meiner größten Leidenschaften miteinander vereinen. Das Schreiben und die Musik. Lieblingsbands: I Prevail, Boston Manor und Never Back Down.